Schlechte Zahlen und Ausblick auf neue Modelle !

Die Einzelhandelsverkäufe von Harley-Davidson für Motorräder sind seit 2015 stetig zurückgegangen, aber das Unternehmen blieb während dieser Rutsche profitabel – bis jetzt. Im vierteljährlichen Finanzbericht meldete Harley einen Verlust von 92 Millionen US-Dollar, gab weitere Einzelheiten zu seiner Umstrukturierung bekannt und ließ Hinweise durch blicken, dass das neue Modell ‘Bronx’ verzögert oder sogar ganz abgeblasen werden könnte.

Die Bronx könnte später oder aber auch gar nicht mehr auf dem Markt erscheinen !

Laut Aussage des neuen Harley-Bosses Jochen Zeitz ist die künftige Strategie von Harley eine andere als noch unter dem vorherigen Boss Levatich, welcher 100 neue Modelle ankündigte. Zeitz will sich taktisch eher anders herum aufstellen und Harley’s Modellpalette auf das wesentliche konzentrieren und in die Schwerpunktmodelle investieren. Somit könnte es tatsächlich für die Bronx schlecht aussehen.

Ganz anders jedoch schaut es scheinbar für die nach wie vor für Anfang 2021 geplante PAN AMERICA aus. Dieses neu angekündigte Bike steht fest im Plan des Konzerns für das kommende Jahr.

Harley plant weiterhin ab 2021 OFFROAD unterwegs zu sein !

Harley Davidson sieht im Off-Road Segment ein hohes Potenzial und hält somit weiterhin an der PAN AMERICA fest. Die Bronx jedoch ist mittlerweile von der offiziellen Website in der Kategorie “Zukünftige Modelle” verschwunden. Bleibt abzuwarten, wie es mit dem dritten Bike im Bunde, dem sogenannten “HIGH-PERFORMANCE CUSTOM MODELL” ausschaut, welche derzeit noch als “GEPLANT für 2021” auf der Website zu sehen ist.

Die High Performance Custom sieht sehr vielversprechend aus !

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments